InnoGames legt Gehälter offen

InnoGames verrät Gehälter in der deutschen Spieleindustrie

Dass sich mit Spielen aller Art viel Geld verdienen lässt, ist den meisten bekannt. Von Aufbauspielen bis hin zu Glücksspielen boomt alles, was sich unkompliziert am Laptop oder Handy spielen lässt. Wie viel Geld sich Unternehmen gute Mitarbeiter kosten lassen, ist aber oft ein Rätsel. Hier und da mag es am Verhandlungsgeschick liegen, ob man mit gutem Gehalt aus dem Gespräch geht. Immer deutlicher wird aber: Wer Talent hat, kann sowohl als Gamedesigner wie auch Marketer viel Geld verdienen. Von der Produktion bis hin zum Vertrieb gibt es viele gutbezahlte Jobs. Der deutsche Hersteller InnoGames GmbH hat seine Gehälter kürzlich offengelegt – und wir haben uns genauer angesehen, was in der Branche aktuell so alles möglich ist.

deutsche hersteller innogames

Mobiler Gaming-Markt wächst

Egal, ob es um Strategie- und Aufbauspiele oder Slots und Live Casino Spiele geht: Die Gaming-Branche wächst und wächst. Spiele-Apps lädt man noch immer gern herunter, aber auch Browsergames gewinnen zunehmend an Bedeutung. Schließlich sind diese denkbar unkompliziert zu spielen. So ist es auch bei sämtlichen Buchmachern und Online Spielotheken, die Sie hier auf unserem Portal finden: Auf einen guten mobilen Auftritt verzichtet heutzutage niemand mehr, weshalb jede Glücksspielseite für Laptops wie auch Mobilgeräte eingerichtet wird. Eine App downloaden zu müssen, ist dabei längst nicht mehr nötig. Viel einfacher und unkomplizierter wird der Zugriff über mobile Browser empfunden – und auf diesen Trend reagieren sämtliche Spielanbieter.

Verschiedene Bereiche und Karrierestufen

Bei InnoGames arbeiten nicht nur kluge Entwickler und Gamedesigner, sondern natürlich auch Marketing-Köpfe, die wissen, wie man moderne Werbung für Spiele sinnvoll gestaltet. Ungefähr 80% der Mitarbeitenden haben kürzlich ihre Gehälter offengelegt und sich über Mindest- und Maximalverdienste unterhalten.

Damit geht InnoGames einen modernen Weg, von dem sich Unternehmen aus aller Welt eine Scheibe abschneiden könnten. Fairness und Transparenz gehört zu einer modernen Unternehmenskultur dazu. Über Geld wird weniger geschwiegen – und gute Leistung sollte anerkannt werden. Deshalb hat das Unternehmen bereits letztes Jahr intern die Gehälter offengelegt. Man möchte auch andere Hersteller dazu ermutigen, über Gehälter zu sprechen. Denn eigentlich motiviere das Mitarbeitende viel mehr, so heißt es.

Gehälter im oberen Drittel des deutschen Marktes

Die Spielebranche boomt auch in Deutschland. Viele erfolgreiche Unternehmen haben sich in den letzten Jahren ihren Weg an die Spitze gebahnt. Während manche Hersteller schon lange dabei sind, haben sich andere Hersteller und Glücksspielseitenbetreiber erst in den letzten Jahren etabliert. InnoGames hat durch die Offenlegung seiner Gehaltsstufen klar gemacht: Hier wird man nicht schlecht bezahlt. Als Entwickler kann man tatsächlich ziemlich viel Geld verdienen – und InnoGames liegt damit im oberen Drittel des deutschen Markts, was die Spiele-Branche betrifft.

Hinter der Transparenz des Unternehmens steckt natürlich eine gute Marketing-Strategie: Das Unternehmen möchte attraktiver werden und Spiele im Internet noch salonfähiger machen. Auch Spielautomaten und Co. sind längst nichts mehr, was nur in verrauchten Hinterzimmern gespielt wird. Roulette, Blackjack und andere Klassiker lassen sich sogar gegen richtige Dealer online spielen. Die Games sind mobilkompatibel und überall zugänglich – und die Spiele werden immer komplexer. Und auch bei Aufbauspielen hofft man auf neue Mitarbeitende, die sich nicht vom Bewerbungsprozess abschrecken lassen.

Das Unternehmen möchte keine Gehaltsunterschiede machen, was eine Win-Win-Situation für alle bedeutet. Denn InnoGames macht sich als moderner Arbeitgeber attraktiver – und Mitarbeitende wissen genau, was sie in der Branche erwartet. Gehälter können ein schwieriges Thema sein, obwohl sie es eigentlich nicht sein sollten. InnoGames signalisiert mit dem Schritt, dass man auf Seiten der Mitarbeitenden ist und nicht gegeneinander arbeitet.

Alle Gehälter lassen sich online einsehen. Präsentiert werden die Bruttojahresgehälter der Mitarbeitenden in Deutschland. Auch im Ausland ist die Firma aktiv, hier können Gehälter abweichen. Künftig möchte InnoGames für jede Stellenausschreibung direkt eine Gehaltsangabe mitsenden, um auch künftig absolut transparent zu sein. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen mit verschiedenen Karrierestufen, die Mitarbeitende erreichen können. So bekommt sogar die tägliche Arbeit in einem Spieleunternehmen einen Gamification-Charakter. Und wer weiß – vielleicht schließen sich künftig auch Glücksspielunternehmen an. Denn es ist definitiv kein Geheimnis, dass sich auch hier viel Geld verdienen lässt.

0

Eine Bewertung schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.